Smilla van Millus

 
IHV_Logo_120x120

 

IG Spitzfreunde

Ornament

My Smiling Suncoat
Großspitze

Ornament

News

Kontakt

Gästebuch

Impressum

Menü

Ornament
Ornament

Was Sie von mir als Züchterin erwarten können:

  • Nach bestem Wissen und Gewissen auf Menschen, andere Tiere und auf viele verschiedene Umweltreize geprägte Welpen.
  • Einen korrekten Kaufvertrag
  • Eine Ahnentafel vom Internationalen Hunde Verband e.V. (IHV)
  • Meine Welpen haben einen Microchip
  • Meine Welpen sind geimpft und mehrfach entwurmt und haben einen EU-Heimtierausweis
  • Sie erhalten von mir ausführliche Unterlagen über Ernährung, Gesundheitsplan, Futtertabelle und viele nützliche Tipps rund um den Hund (Welpenfibel)
  • Meine Welpen werden mit Rohfütterung und mit hochwertigem Qualitätsfutter aufgezogen.
  • Ich gebe Ihnen für die ersten Tage im neuen Zuhause Futter mit.
  • Sie erhalten von mir ein Babygeschirr mit Leine sowie ein dem Welpen bereits vertrautes Spielzeug und Decke.
  • Ich nehme mir Zeit für die zukünftigen Besitzer eines Welpen. So dass Sie ab der dritten Lebenswoche den Wurf nach kurzer vorheriger Absprache besuchen dürfen.
  • Es ist für mich selbstverständlich, den neuen Besitzern auch nach Abgabe der Kleinen mit Rat und Tat zur Seite zu stehen !

Was ich von Ihnen als Welpenkäufer erwarte:

  • Eine liebevolle und artgerechte Haltung des Hundes mit vollem Familienanschluss.
     Keine Zwingerhaltung !!!
  • Eine solide dem Spitz gerechte Ausbildung. Am Besten Sie besuchen eine Hundeschule die gute Welpenkurse anbietet.
  • Da es mir sehr am Herzen liegt zu erfahren wie sich ihr Welpe weiter entwickelt, freue ich mich über Bilder, Telefonate oder Mail´s und Briefe von Ihnen.
    Dafür veranstalten wir auch jährlich das
     „FAMILIENTREFFEN DER SONNENFELLE“
  • Das röntgen auf Hüftgelenksdysplasie und Ellenbogendysplasie finde ich auch für die Spitze wichtig, welche nicht in die weitere Zucht gehen aber z.B. im Hundesport geführt werden sollen. Für nur wenige weitere Kosten ist eine Auswertung der Röntgenbilder über den IHV bei der Uni Gießen möglich.
  • Falls sie aus welchen Gründen auch immer nicht mehr in der Lage sind ihren Spitz zu behalten, möchte ich von Ihnen informiert werden, denn eines ist sicher, ich werde immer einen Platz für ihn frei haben !!!
     

Fragen vor dem Welpenkauf:

Ich werde unsere Welpen mit viel Liebe und größter Sorgfalt aufziehen und bestmöglichst auf das Leben in einer Familie vorbereiten.
Damit ich mir schon vorab ein grobes Bild machen kann, wäre ich Ihnen sehr dankbar, wenn Sie mir folgende Fragen beantworten:

Wie sind sie auf den Spitz gekommen und wie wurden sie auf uns aufmerksam?

  • Haben sie schon Hundeerfahrung ?
  • Lebt bei ihnen bereits ein oder mehrere Hunde?
  • Ist ein liebevoller Familienanschluss für den Hund gewährleistet?
  • Wie leben sie (Haus mit/ohne Garten, Wohnung mit/ohne Garten)?
  • Wo leben sie (z.B. ländlich oder mitten in der Stadt)
  • Sind lange und abwechslungsreiche Spaziergänge in der Umgebung möglich?
  • Wie groß ist Ihre Familie und
  • wer übernimmt die Erziehung des Spitzes?
  • Wie lange wird der Spitz täglich alleine sein?
    (Ein Welpe kann noch nicht alleine bleiben. Haben sie für diesen Fall einen "Hundesitter"?)
  • Ist bei ihnen ausreichend Zeit für den Spitz vorhanden?
    (Ein Hund ist kein Gegenstand, den man wenn mal keine Zeit ist in die Ecke stellen kann)
  • Wie werden sie Ihre Urlaube verbringen? Wenn ohne Spitz, wer kümmert sich in dieser Zeit um ihn?
  • Möchten sie einen Rüden oder eine Hündin?
  • Sind sie sich im Klaren, dass sie ihr Spitz in den nächsten 12 bis 15 Jahren begleiten wird und die Hundehaltung mit nicht unerheblichen Kosten verbunden ist? (Besonders wenn Unfälle mit anschließenden Operationen fällig werden)
     

Preis für einen Welpen:

Ich weiß aus eigener Erfahrung, dass es gut zu wissen ist, was denn ein Welpe kosten wird, da man auch selbst kalkulieren muss bzw. will. Denn es ist ja nicht nur alleine das Geld für den Welpen, sondern auch für die Grundausstattung ist einiges zu besorgen: Angefangen mit dem Körbchen evtl. Box nebst Decken, Sicherheitsvorrichtungen für die Autofahrten, Futter, Spielsachen, Kauartikel etc.

Und ja, auch ich muss meine Kosten kalkulieren, damit ich das Hobby Hundezucht auch weiterhin ausführen kann.
Jeder der sich mit dem Thema Hundezucht etwas befasst, weiß um die immensen Kosten. Ich erkläre Ihnen sehr gerne, wie viele Fahrten zu verschiedenen Rüden nötig waren, Wie viele Ausstellungen und Züchterseminare besucht wurden. Von den Gesundheitsuntersuchungen ganz zu schweigen. Natürlich fährt man auch noch zu verschiedenen Züchtern, um Erfahrungen zu sammeln und sich hilfreiche Tipps zu holen.
Diese Kosten nehme ich gerne auf meine eigene Rechnung.

Jedoch sind für jeden Wurf auch sehr viele Neuanschaffungen zu tätigen. Da müssen neue Decken, Körbchen, Spielsachen, Leinen, Hyg. Betteinlagen für die Welpentoilette etc. pp. Gekauft werden. Auch fallen natürlich größere Futterausgaben und die Tierarztkosten ins Gewicht.

Um zumindest diese Aufzucht-Kosten etwas "gedeckelt" zu haben beträgt unser Welpenpreis 700,00 EUR.
 

Hier noch eine (nicht ganz ernst gemeinte) Trainingsmaßnahme bevor man sich einen Welpen ins Haus holt
 

  1. Gießen sie kalten Apfelsaft in verschiedenen Abständen auf den Fußboden ihres Hauses und laufen sie dann barfuss im Dunkeln.
     
  2. Tragen sie Socken, deren Spitzen mit einer stumpfen Schere zerraspelt sind.
     
  3. Laufen sie täglich sofort nach dem Aufwachen nach draußen in den Regen und sagen sie laut: "sei ein braver Hund ,geh jetzt Pipi machen, beeil dich, komm, lass uns gehen!"
     
  4. Reiben sie alle guten Kleidungsstücke mit Hundehaare ein. Dunkle Kleidungen benötigen helles Hundehaar,helle Kleidung dunkles Hundehaar.
    Werfen sie ebenso einige Hundehaare in ihre erste Tasse Kaffee am Morgen!
     
  5. Spielen sie fangen mit einem nassen Tennisball!
     
  6. Rennen sie barfuß in den Schnee um das vergessene Gartentor zu schliessen!
     
  7. Kippen sie den Korb ihrer frisch gewaschenen Wäsche um und verteilen sie die Wäsche auf dem Fußboden!
     
  8. Abends legen sie ihre getragene Unterwäsche auf den Boden des Wohnzimmers, weil ihr Welpe sie sowieso dort hintragen wird.(..dies besonders wenn sie Besuch haben sollten..)
     
  9. Springen sie kurz vor dem Ende ihrer Lieblingssendung im Fernsehen von dem gemütlichen Sofa auf,rennen sie zur Tür und rufen sie: Nein ,pfui, mach das draussen!!...
     
  10. Lassen sie Schokoladenpudding auf den Boden des Hauses fallen und üben sie sich darin es nicht aufzuwischen, bevor es Abend wird.
     
  11. Bearbeiten sie die Platte ihres Wohnzimmertisches mit einem Schraubenzieher - sie wird sowieso angekaut werden.
     
  12. Nehmen sie eine warme flauschige Decke aus dem Trockner und wickeln sie sich sofort damit ein.
    Dies ist das Gefühl wenn ihr Welpe auf ihrem Schoss einschläft
pfeile-0294